2012-09-16 17.37.27


Wir, das sind Philipp (31) und Franzi (28) und unser Defender Tembo. Philipp hat sich bisher als Ingenieur versucht und Franzi als Sonderpädagogin. Nun wollen wir aber unseren Alltag für ungefähr ein Jahr ruhen lassen und uns voll und ganz unserer Reise durch den Süd- Osten Afrikas widmen.

Während Philipp bereits einige Male in Afrika, besonders Südafrika, unterwegs war und sogar ein Semester in Kapstadt studiert hat, ist es für Franzi die erste Reise auf diesen Kontinent (abgesehen von einem All- Inklusive- Urlaub in Tunesien als Kind!).

Über unsere Zukunft denken wir dann im Herbst 2014 wieder nach!

Werbeanzeigen

»

  1. Hallo Franzi und Philipp

    Hier die versprochenen Angaben zur Türkei. Die Rheienfolge bezieht sich auf unsere Reiseroute. Da ihr aus der Richtung Iskenderun kommt, sieht alles anders aus.

    – Camping in Silivri: Sichere Übernachtungsmöglichkeit direkt am Meer mehrere Kilometer ausserhalb von Istanbul (westlich). Schild unauffällig am Strassenrand. In dieser Gegend haben wir sonst keinen Camping gefunden. Dürftige Sanitäreinrichtung aber nette Leute 🙂 ob im Nov offen, weiss ich nicht.

    – Istanbul: euch wird nicht langweilig werden, viel Spass 🙂 Gourmet-technisch sind keine Grenzen gesetzt. „Salep“ –> heisses Getränk aus Milch/Rahm mit Honig, Zimt & anderen Gewürzen, ich fand’s super!
    „Fish-Sandwich“ –> wird von Strassenverkäufern abends direkt am Bosborus-Ufer gegrillt (auf Seite Istiklal Caddesi). Viel Rauch aber lecker 🙂

    – Schwarzmeerküste östlich von Istanbul, Akacakoca. Bei sommerlichen Bedingungen sehr schöne Gegend aber zT. auch heruntergekommen und verlassen. Wilde Delfine von der Küste aus beobachtet. Haselnussplantagen im bergigen Hinterland.
    Im Nov. vermutlich eher raues Klima!?

    – Lake Salda zwischen Burdur und Pamukkale. Durch Kalkablagerungen Wasser klar, tiefgrün-türkis. Bergiges Hochland. Flamingos. Fernab vom Massentourismus.

    – Pamukkale (Sinterterassen) und Hierapolis (grosse Ausgrabungsstätte). UNESCO Weltkulturerbe. Siehe Reiseführer. Sehr touristisch. In unseren Augen aber sehenswert.
    Wild Campen in dieser Gegend möglich. Camping im Dorf (am Fusse der Sinterterassen in Pamukkale) überteuert.

    – Mittelmeerküste Südtürkei Antalya.
    Antalya gilt als Schandwort für Pauschaltourismus. Aber: echt schöne Gegend und nette Altstadt. Klar, alles auf Touristen ausgelegt, bietet aber dementsprechend auch die nötige Infrastruktur (im Nov. vermutlich willkommen).
    Gülven-Canyon einige kilometer ausserhalb. Schöne Landschaft, ruhig, wandern möglich.
    Aquarium-Besuch (war unser Pisswetterprogramm).
    Oberer und unterer Düden Wasserfall. Wenn ihr noch nicht genug Wasserfälle gesehen habt..

    Route Antalya-Alanya-Anamur-Tasucu-Erdemli. Va. zw. Alanya-Anamur tolle, kurvige Strasse entlang Küste. Bananenplantagen.

    – Cappadocia, Göreme. Siehe Reiseführer. Total schöne Landschaft, wie im Märchen. Wanderungen in verschiedenste Täler möglich. Touristisch, aber auch nur auf den Hauptwanderwegen/ Aussichtspunkten und in Göreme selber.
    „Camping Panorama“ in Göreme. tolle Aussicht. Ahmed führt den Camping, immer ein Lächeln im Gesicht.

    – Schwarzmeerküste um Güzelyali-Ordu-Trabzon. Küste leider stark bebaut, verkehrsreiche Schnellstrasse mit viel Schwerverkehr, kaum öffentliche Strandabschnitte. Bereits im Juni häufig durchzogenes Wetter, feucht aber üppig grün im bergigen Gebiet direkt südlich der Schwarzmeerküste angrenzend. Caykur, Teeplantagen soweit das Auge reicht. Gegend wie in Bayern/ Berner Oberland. Ruppiges Klima bereits im Sommer! Aber hier erfahren wir tolle Momente mit der Türkischen Bevölkerung (gastfreundlich, offen, leben den Islam mit Stolz aus).

    – Sümela Monastery (siehe Reiseführer): in unseren Augen nicht unbedingt einen Besuch wert.

    – an der Küste um Izmir waren wir aus Zeitgründen nicht. Was ich gelesen habe: muss toll sein. Erneut viele Ausgrabungsorte, wenn man kulturinteressiert ist… 😉

    Hoffe die Angaben helfen euch weiter
    Liebe Gruess vo de Schwizer Christine und Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s